Impfschäden: 3,8 Millionen Meldungen, individuelle Leidensgeschichten und wissenschaftliche Belege

Obschon die Impfhysterie etwas abgeklungen ist, wächst die Zahl der Nebenwirkungen, die in der Datenbank der WHO “VigiAccess” gesammelt werden, weiter stetig an. Derzeit finden sich 3.777.652 Meldungen über Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung / Gentherapie in der Datenbank der WHO, 57.271 mehr als in der letzten Woche. 22.134 der 3.777.652 Meldungen betreffen den Tod eines Menschen, 183 neue Verstorbene sind hinzugekommen, seit wir das letzte Mal die Daten analysiert haben.

Nach wie vor sind Meldungen zu

  • Bluterkrankungen nach COVID-19 Impfung / Gentherapie,
  • Herzerkrankungen,
  • Autoimmunerkrankungen,
  • neuronalen Erkrankungen,
  • Atemwegserkrankungen

überproportional häufig. so dass man davon ausgehen kann, dass die entsprechenden Erkrankungen durch die COVID-19 Impfung / Gentherapie verursacht werden [Die Methode, die wir eigens entwickelt haben, um solche Aussagen auf Basis der Angaben in VigiAccess treffen zu können, ist am Ende dieses Posts erklärt]. Dies umso mehr als der Bestand an wissenschaftlichen Studien, die eine Kausalität zwischen COVID-19 Impfung / Gentherapie und einer großen Zahl schwerer Erkrankungen belegen, stetig wächst. Unser letztes Update basiert auf 106 Studien, in denen die Kausalität der COVID-19 Impfung / Gentherapie für insgesamt 41 schwere Erkrankungen belegt ist. Die Aufstellung kann hier nachgelesen werden. Bei den Erkrankungen, für die eine Verursachung durch COVID-19 Impfung / Gentherapie belegt ist, handelt es sich um die folgenden:

  1. Graves Disease / Basedow-Syndrom
  2. Multiple Sklerose
  3. Haemorrhagischer Schlaganfall
  4. Aplastische Anämie
  5. Hirnblutung und Hirnvenethrombose
  6. Zerebrale arteriovenöse Missbildung (AVM)
  7. Autoimmune Hepatitis
  8. Multisystem Inflammation / Multi Organ Entzündung
  9. Transverse Myelitis
  10. Myelin Oligodendrocyte Glycoprotein Antibody-associated Disorder (MOGAD
  11. Chronische inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie (CIDP)
  12. Akute disseminierte Enzephalomyelitis (ADEM)
  13. Status Migraenosus
  14. Nephrotisches Syndrom
  15. Neuralgische Amyothropie
  16. Thrombozytopenie
  17. Autoimmune und andere Formen der Encephalitis
  18. Nierenversagen
  19. Dickdarmentzündung und Venenthrombose
  20. Myokarditis / Perikarditis
  21. Sinusvenenthrombosen
  22. Angioimmunoblastic T cell Lymphoma
  23. Varizella Zoster Virus
  24. Leberversagen
  25. Henoch-Schönlein Purpura
  26. Vaskulitis
  27. Bullöse Dermatose
  28. Pankreatitis
  29. Guillain-Barré Syndrom und andere neurologische Autoimmunerkrankungen
  30. Sonstige neurologische Erkrankungen
  31. Sonstige Krebserkranungen
  32. Kawasaki Syndrom
  33. Hemophilie / Blutgerinnungsstörung
  34. Lupus erythematosus
  35. Rhabdomyolyse
  36. Autoimmune nekrotisierende Muskelerkrankung [IMBM]
  37. Systemisches Kapillarleck-Syndrom
  38. Polymyalgia Rheumatica
  39. Ketoazidose [bei Diabetes]
  40. Sehstörungen
  41. Akute eosinophile Pneumonie

Seit einigen Wochen schreiben uns unsere Leser im Rahmen eines von uns gestarteten Projektes über Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung / Gentherapie bei sich oder in ihrem Bekanntenkreis. Eine Auswahl von fünf Meldungen, die uns in den letzten Tagen zugegangen sind:

Vermutlich sind meine Nebenwirkungen gemessen an anderen gering. Trotzdem erlaube ich mir meine Veränderungen mitzuteilen. Ich bin 70 Jahre alt und hatte bisher weder geistig noch körperlich wesentliche  Einschränkungen. Ich konnte meine Gartenarbeiten und meine Vorträge in Elektronik und Steuerrecht ohne Probleme halten.

Die erste und zweite Impfung führten zu keinen Auffälligkeiten. Nach der 3. Impfung ging es leider los.

Es begann mit Juckreiz und Rötungen am ganzen Körper. Nicht überall gleichzeitig sondern mal hier und mal da. Natürlich konnte ich  nicht immer das Kratzen vermeiden mit der Folge von geschwollenen Striemen. Bisher fand ich keine Salbe die so richtig half.

Schlimmer ist, dass ich Probleme mit der Formulierung von ganzen Sätzen und Fachausdrücken aber auch einfachen Worten bekam. Vorträge kann ich nicht mehr halten. Gespräche sind problematisch weil mir einfach Worte fehlen.

Treppen steigen ist oft problematisch. Tagsüber muss ich mich hinlegen, weil ich einige Stunden nichts mehr machen kann. In den Nächten kann ich kaum noch durchschlafen.

Mit freundlichen Grüßen

Hallo, hab heute diese Nachricht gelesen, dass man von solchen Nebenwirkungen auch aus seinem Umfeld berichten soll.
Der erste Fall ist mein unmittelbarer Nachbar, der midestens zweimal gespritzt war. Er war total gesund, ca. 70 Jahre alt, schlank,
und ganz plötzlich hatte er von heut auf morgen Prbleme mit der Lunge, musste ins Krankenhaus, hatte Lungenentzündung, es ging ihm rasch immer schlechter und nach 14 Tagen ist er verstorben. Ganz überraschend, und mit der Spritze hatte das gaaaaanz sicher nix zu tun.
Der zweite Fall ist mein Freund, guter Bekannter aus Hamburg, jetzt 55 Jahre alt.
Er hat schon eine vorgeschädigte Lunge wegen einem zusammengefallenen Lungenflügel vor ein paar Jahren. Ich hab ihn im August 2021 besucht, er berichtete mir, dass er zweimal gespritzt ist, weil er eben wegen der Vorerkrankung sicher gehen wollte.
Im Oktober hatte er dann einen Schlaganfall, völlig überraschend. War monatelang in Klinik und Reha. Es war Gott sei es gedankt nur ein leichter Schlaganfall, es geht ihm einigermaßen.
Der dritte Fall ist die alte Freundin meiner Mutter, ca. 85 Jahre alt. Diese hatte sich zweimal spritzen lassen und hat meiner Mutter dann berichtet, dass es ihr nach der zweiten Spritze gar nicht gut ging, das Herz hatte einige Zeit Probleme gemacht. Deswegen hat sie die dritte Spritze abgelehnt.
Im Moment sind das alle Fälle, die ich direkt erlebt habe.
Im weiteren Bekanntenkreis gab es einige Todesfälle von Frauen und Männern im Alter von ca. 45 bis 55 Jahren nach der zweiten oder nach der dritten Spritze. Alles Leute, die absolut gesund waren, sportlich, ohne Vorerkrankungen.

und Bekanntenkreis:

Krebs:
Nach früherer Krebserkrankung vor Jahren erlitt eine Freundin kurz nach Impfungen Pankreaskrebs. natürlich ‚kein Zusammenhang mit der Impfung‘, Da sie selbst eine glühende Coronajüngetin ist.

Die Schwester eines Freundes entwickelte kurz nach der BoosterImpfung rasch  Bauchfellkrebs. Sie hatte vor zehn Jahren eine BrustkrebsErkrankung überstanden

Herz:
Meine 82-jährige Mutter hat sich gegen Mann mein Anraten boostern lassen. Schon während der Injektion Irritationen. 6 Stunden später dreitägiger Krankenhausaufenthalt wegen Vorhofflimmern. Arzt betonte bei Abholung, dass es sich um eine ganz normale Kreislauf-Komplikation gehandelt habe und mit der Impfung mit Sicherheit nichts zu tun habe.

Meine direkte Vorgesetzte starb plötzlich und unerwartet mit 63 Jahren an Herzinfarkt. Impftdetails werden geheimgehalten.

Meine Schwester, Rheuma-Patientin, mit ruhenden Rheuma, erlebte nach der Booster Impfung ein Wiederaufflammen der Symptomatik.

Hallo liebes Team von ScienceFiles!

Hier meine eigenen Erfahrungen und Beobachtungen aus meinem Umfeld. Alles Fälle, die in direktem zeitlichem Zusammenhang mit der C-Impfung stehen:

  • Ich selbst, zweifach geimpft. Nach zweiter Impfung starke Entzündungen in den Extremitäten, Schwellung der Lymphknoten, sensorische Störungen (anhaltend), unerträgliche Schmerzen. Von den Ärzten nur die Aussage: „Das kommt nicht von der Impfung, lassen Sie sich doch boostern“ – unfassbar!
  • Meine Mutter (81) nach zweiter Impfung Herzinfarkt – nur knapp überlebt
  • Mein Schwager nach der zweiten Impfung: GBS, Facialparese und Gürtelrose, Hörsturz einseitig, bleibende Schwindelanfälle, will sich aber weiter gegen Corona impfen lassen…. Was soll man dazu sagen?
  • Bekannter nach der zweiten Impfung am nächsten Tag umgefallen und über mehrere Stunden bewusstlos gewesen.
  • Nachbarin Ende Dezember 2021  Booster bekommen, Anfang Februar 2021 mit Rettungswagen in die Klinik, Herzbeutelentzündung. Nach mehrmaligem Test im KH dann endlich per PCR Corona nachgewiesen. Man sagte: „bei ihr hätte das Coronavirus ungewöhnlicher Weise aufs Herz geschlagen…..“ Sie war und blieb asymptomatisch infiziert (sprich: gesund). Sie glaubt den Ärzten und will sich auch die vierte Spritze geben lassen.
  • Eine Bekannte, junge Frau Mitte 30 von ihren Kindern nach der Impfung in der Küche bewusstlos aufgefunden worden. Liegt nach meiner Information immer noch im Koma.
  • Die Freundin einer Bekannten: ebenfalls Schlaganfall und seither im Koma.
  • Der Vater einer Auszubildenden Mitte 50, nach Impfung ging es ihm immer schlechter, nach einigen Tagen morgens tot im Bett aufgefunden.
  • Kollegin auf der Arbeit nach der zweiten Impfung Pfeiffersches Drüsenfieber bekommen.
  • Kollegin auf der Arbeit nach dem Booster am ganzen Körper Ausschlag bekommen, Schwellungen der Extremitäten. Bekam plötzlich mehrere Allergien.
  • Auf der Arbeit mehrere Kollegen nach dem Booster an Gürtelrose erkrankt.
  • Mehrere Kunden (zwischen 50 und 60) plötzlich und ohne Vorerkrankungen nach der Impfung verstorben.
  • Eine Leistungssportlern (Marathon), Anfang 30, nach der Impfung Herzmuskelentzündung. seither Sportinvalidin.
  • Meine Fußpflegerin, in der Nacht nach der ersten Impfung Herzmuskelentzündung bekommen, lag eine Woche im KH.

Von den „üblichen“ Nebenwirkungen in der Familie, wie Fieber, Kopfschmerzen, usw. berichte ich gar nicht, dann wäre die Liste endlos.

auch habe ich sierlich noch Fälle vergessen, es sind einfach zu viele!

Liebes ScienceFiles-Team,

Ich habe von drei mir bekannten Fällen zu berichten
1. Mutter zweier puberätärer Kinder entwickelte schon nach der ersten Spritze unzählige Zysten in der Brust. Dennoch erfolgte die zweite Injektion. Da Verschlimmerung zu verzeichnen war, keine Boosterung.
2. Mann um die 60 Jahre zwei Schlaganfälle nach heftigsten Kopfschmerzen unmittelbar nach zweiter Spritze.
3. Frau, 53 Jahre, seit Weihnachten immer wieder Grippesymptome und erhöhte Entzündungswerte. Dies gipfelte vor nunmehr fast drei Wochen in plötzlich heftigsten Kopfschmerzen und Bewusslosigkeit. Im Krankenhaus wurde eine bakterielle Entzündung einer Mitralklappe festgestellt und die Freundin ins künstliche Koma gelegt, in dem sie noch heute liegt. Sich gelöste Plaques aus dem Herz sollen ein Aneurysma im Gehirn zum Platzen gebracht haben.
4. Ansonsten immer wieder Ausfälle wegen Erkrankungen (Covid) und einen Verdacht auf unerwarteten Krebs, der sich wohl nicht bestätigt hat.
Ganz herzlichen Dank für Ihr Tun. Ich werde mich dem Schneeballsystem anschließen!

Das Schneeballsystem, von dem im letzten Bericht die Rede ist, ist der Kern unserer Leseraktion, von der wir uns versprechen, einen recht guten Überblick über die tatsächliche Verbreitung von Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung / Gentherapie zu erhalten.


Im SciFi-Shop ansehen

Das sind die Fragen, vor deren Hintergrund wir unsere Leser vor knapp einer Woche gebeten haben, Folgendes zu tun:

  • Schreiben Sie uns eine eMail, wenn sich nach der COVID-19 Impfung / Gentherapie von Bekannten oder Verwandten oder bei Ihnen gesundheitliche Schäden eingestellt haben, egal ob permanent oder temporär, an:

Nebenwirkungen @ ScienceFiles.org

  • Schildern Sie bitte in aller Kürze, welche gesundheitlichen Schäden sich eingestellt haben.
  • Schicken Sie nicht nur an uns, sondern auch an 3 bis 5 Bekannte / Verwandte die nämliche eMail und bitten Sie die Bekannten / Verwandten, es ihnen gleich zu tun und
    • eine eMail mit den Schäden / Nebenwirkungen, die sich nach COVID-19 Impfung / Gentherapie bei ihnen oder Bekannten oder Verwandten eingestellt haben an Nebenwirkungen @ ScienceFiles.org zu schicken;
    • die eMail an 3 bis 5 weitere Bekannte / Verwandte zu schicken und diese zu bitten, es ihnen gleich zu tun.

Auf diese Weise hoffen wir, einen Datensatz zusammenstellen zu können, der es uns erlaubt, eine fundierte Schätzung über die Verbreitung und die Art der schweren Nebenwirkungen abzugeben, die sich nach COVID-19 Impfung / Gentherapie einstellen.

eMail-Adressen werden nicht gespeichert.
eMails müssen keine Namen der Absender enthalten.
Der Inhalt der eMails wird von der eMail getrennt und separat verarbeitet, so dass nicht nachvollzogen werden kann, wer die eMail gschrieben hat.

Das Modul oben sollte zur Sicherheit jeder eMail beigefügt werden.



Die bisherigen VigiAccess-Berichte auf ScienceFiles:



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]


  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag/Note:- ScienceFiles-Spende

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken


ScienceFiles und die Alternativen Medien:

Folgen Sie uns auf TELEGRAM. Werden Sie einer von derzeit mehr als 16.000 Abonnenten. Oder diskutieren Sie auf unserem Diskussionskanal.
Unser Backup-Kanal auf Element:Matrix
Gerade erst eröffnet: Er wächst und wächst. SciFi auf Gettr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Die Schuck Folz Edition ist zurück!

Print Friendly, PDF & Email
13 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!