Wieder mehr COVID-19 “Impfungen”, wieder mehr Nebenwirkungen, wieder mehr Tote – 25.986 derzeit: Wo ist die Grenze zu Massenmord?

Died Suddenly, die Dokumentation, in der Einbalsamierer erzählen, was ihnen seit Beginn der Massen”impfung”skampagne begegnet, schlägt nach wie vor Wellen, die Frage, was die Einbalsamierer in Länge von mehreren Zentimetern aus den Körpern von Toten ziehen, wird heiß diskutiert.

Von dem, was weiterhin als “Impfstoff” bezeichnet und verkauft wird, ist seit langem bekannt, dass es nicht leistet, was versprochen wird. COVID-19 Gentherapien verhindern weder Ansteckung noch Übertragung nach Ansteckung. Sie schützen nicht vor schwerer Erkrankung und sie verhindern nicht den Tod von mit SARS-CoV-2 Infizierten, die an COVID-19 erkranken. Selbst in den USA, einem Land, das in den letzten Jahren von einem Leuchtturm individueller Freiheit und Demokratie zu einer autoritär geführten Korruptokratie heruntergewirtschaftet wurde, zeigen nun Daten der CDC, Daten, von denen man annehmen kann, wenn nicht muss, dass sie zu Gunsten der Hersteller von COVID-19 Gentherapien geschönt werden, dass mehr Geimpfte an COVID-19 sterben als Ungeimpfte.

Damit ist auch die Behauptung, COVID-19 Gentherapien würden vor schwerer Erkrankung und Tod schützen, vom Tisch. Es war ohnehin eine Behauptung ohne Fundament in den Daten: KEIN klinisches Trials das mit einem vermeintlichen COVID-19 Impfstoff durchgeführt wurde, hat die Effektivität von COVID-19 Spritzbrühen im HInblick auf die Vermeidung von schwerer Erkrankung oder Tod nach schwerer Erkrankung an COVID-19 untersucht.

Die Daten der CDC sind nicht die einzige Datenquelle, der man entnehmen kann, dass COVID-19 Gentherapien nicht vor Tod bzw. schwerer Erkrankung schützen:

Kerr, Steven, Stuart Bedston, Declan T. Bradley, Mark Joy, Emily Lowthian, Rachel M. Mulholland, Ashley Akbari et al. (2022). Waning of first-and second-dose ChAdOx1 and BNT162b2 COVID-19 vaccinations: a pooled target trial study of 12.9 million individuals in England, Northern Ireland, Scotland and Wales.International Journal of Epidemiology .

Kerr et al. zeigen mit ihrer Untersuchung, dass Pfizer/Biontechs und AstraZenecas Spritzmittel, die Hospitalisierungs- und Sterbewahrscheinlichkeit für Geimpfte gegenüber Ungeimpften erhöhen. Wir haben die Studie hier besprochen.

Es ist eben alles gelogen.

Und es wird munter weiter gelogen.

Die Herbst-Booster-Welle, eine Welle, von der sich die mRNA-Hersteller einen großen Gewinn versprechen, sie hat in den meisten Ländern des Westens eingesetzt. Es werden wieder Menschen gespritzt, etliche davon werden zu Tode gespritzt.

Dass mit einem angepassten angeblichen Impfstoff, angepasst an SARS-CoV-2/Omikron in seinen BA.2, BA.4 oder BA.5 Varianten, von dem schon nach wenigen Studien klar war, dass er genauso wenig gegen SARS-CoV-2/Omikron hilft, wie seine Vorgänger im Versagen, wie die folgenden Studien zeigen, weiter gespritzt wird, zeigt, dass die verantwortlichen Akteure die Unverantwortlichkeit in den Exzess treiben wollen:

Chalkias, Spyros, Charles Harper, Keith Vrbicky, Stephen R. Walsh, Brandon Essink, Adam Brosz, Nichole McGhee et al. (2022). A Bivalent Omicron-containing Booster Vaccine Against Covid-19. medRxiv.
Von uns hier besprochen.Collier, Ai-ris, Jessica Miller, Nicole Hachmann, Katherine McMahan, Jinyan Liu, Esther Bondzie, Lydia Gallup et al. (2022). Immunogenicity of the BA. 5 Bivalent mRNA Vaccine Boosters. bioRxiv (2022).
Von uns hier besprochen.Hachmann, Nicole P., Jessica Miller, Ai-ris Y. Collier, John D. Ventura, Jingyou Yu, Marjorie Rowe, Esther A. Bondzie et al. (2022) Neutralization Escape by SARS-CoV-2 Omicron Subvariants BA. 2.12. 1, BA. 4, and BA. 5. New England Journal of Medicine.
Von uns hier besprochen.

Wang, Qian, Anthony Bowen, Riccardo Valdez, Carmen Gherasim, Aubree Gordon, Liu Lihong, and David D. Ho. (2022). Antibody responses to Omicron BA. 4/BA. 5 bivalent mRNA vaccine booster shot. bioRxiv (2022).
Von uns hier besprochen.

Die neue Zielpopulation, auf die sich die Hersteller und ihre Helfershelfer in den Gesundheitsministerien der Länder, die in welcher Abhängigkeitsbeziehung auch immer zu Pfizer/Moderna stehen, ausgerichtet haben, sind die Alten und Kranken, die angeblich mehr von COVID-19 als von den COVID-19 Spritzbrühen gefährdet sein sollen. Dies, obwohl die Studie von Ferreira et al:

Ferreira, Isabella ATM, Colin YC Lee, William Foster, Adam Abdullahi, Zewen K. Tuong, Benjamin J. Stewart, John R. Ferdinand et al. (2022). Atypical B cells and impaired SARS-CoV-2 neutralisation following booster vaccination in the elderly. medRxiv.

zeigt, dass es gerade die alten Menschen [und vermutlich auch diejenigen, deren Immunsystem nicht durch Alter, sondern auch oder durch Krankheit geschwächt ist] sind, deren Immunsystem durch eine angebliche COVID-19 Impfung weiter geschwächt wird, die letztlich durch COVID-19 Spritzbrühen anfälliger und leichteres Opfer für COVID-19 werden.

All das interessiert diejenigen, die sich in vollkommener Verantwortungslosigkeit darin gefallen, Marketing-Kampagnen für COVID-19 Gentherapien zu schalten, um möglichst viele Bürger weiter an der Nadel zu halten, nicht. Und so kommt es, wie es kommen muss. Im aktuellen Berichtszeitraum sehen wir in der Datenbank der WHO “VigiAccess”, in der ein Bruchteil der sich tatsächlich nach COVID-19 Impfung / Gentherapie einstellenden Nebenwirkungen erfasst wird, einen starken Anstieg bei gemeldeten Nebenwirkungen und bei den nach COVID-19 Gentherapie Verstorbenen.

In den letzten 14 Tagen sind 87.641 Meldungen zu Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung / Gentherapie in die Datenbank der WHO aufgenommen worden. In den 14 Tagen zuvor, waren es 39.294, ein Plus von 122%. 596 der neuen Meldungen betreffen den Tod eines Menschen. Im vorausgehenden Beobachtungszeitraum waren es 134, ein Plus von 344,8%. Damit steigt die Anzahl der gemeldeten Tode dreimal so schnell wie die Anzahl der Meldungen. Ein deutliches Signal dafür, dass mit den “Boostern” etwas nicht stimmt. Natürlich kein Signal für diejenigen, die für die vielen Toten, die die Massenimpfkampagne hinterlassen hat, verantwortlich sind. Sie gehen immer unbeschwerter über Leichen. Offenkundig ist entweder die Annahme, dass Menschen über ein Gewissen verfügen, falsch oder es handelt sich bei diesen Leuten nicht um Menschen.

Wie in jedem Monat, seit wir Bericht über die Folgen der COVID-19 “Impfstoffe” / Gentherapien erstatten, sind auch in den letzten 14 Tagen überproportional viele Meldungen zu

  • Atemwegserkrankungen [COVID-19 als Folge der angeblichen COVID-19 “Schutzimpfung”],
  • Autoimmunerkrankungen [Autoimmune Hepatitis, Guillain-Barré-Syndrom],
  • Bluterkrankungen, [Thrombosen etc.]
  • Herzerkrankungen, [Myocarditis, Pericarditis, Herzstillstand, Angina Pectoris]
  • Erkrankungen des zentralen Nervernsystems [Hirnschläge aller Art, derzeit 23.365],

eingegangen. Damit ist die Datenbank der WHO auf 4.743.187 Meldungen über Nebenwirkungen, die sich nach COVID-19 Impfung / Gentherapie eingestellt haben, angeschwollen. Unter diesen 4.743.187 Meldungen findet sind 25.986 Meldungen, die den Tod eines Menschen zum Gegenstand haben. Das sind alles andere als normale Zahlen. Wer in Kauf nimmt, dass 25.986 Menschen an den Folgen einer medizinischen Intervention versterben, der sollte sich nicht nur fragen, was ihn von Josef Mengele unterscheidet, er sollte vor allem auf die Suche nach einem Rest von Humanität bei sich gehen. Wer weiß, vielleicht findet sich noch etwas?

Auch dieses Mal haben diese gehäuften Meldungen vermutlich keinerlei Konsequenz.
Auch die Idee, dass Menschen zum Lernen fähig sind, muss man zumindest um den Zusatz, wenn sie nicht bösartig sind oder aus ideologischen Gründen, jede Art von Lernen verweigern, ergänzen, denn das, was sich nun seit Monaten vollzieht, spottet jeder Beschreibung auf einer humanen Basis, es kann nur als in Kauf genommener Massenmord bezeichnet werden, der – und das ist das besonders Perfide – mit der lapidaren Erklärung betrieben wird, man könne keine Kausalität zwischen COVID-19 Spritzbrühen und den vielen Verstorbenen herstellen.

Die Boshaftigkeit derjenigen, die auf den Datenberg der Verwüstung, den wir wöchentlich um Zehntausende von Fällen erhöhen, mit dem Verweis auf eine nicht belegte Kausalität reagieren, ist leicht zu entlarven, denn ein Mensch, dem Menschen am Herzen liegen, er würde natürlich genau umgekehrt denken. Sein erstes Anliegen wäre es sicherzustellen, dass keine Kausalität vorliegt, nicht darauf zu warten, dass die Kausalität belegt wird, um sich in der Zwischenzeit in seiner Boshaftigkeit zu suhlen.



Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Mit ScienceFiles sind Sie immer auf dem Laufenden!
Trotz kleinem Budget stecken wir viel Arbeit in Texte wie diesen.
Was mit einem großen Budget erst möglich wäre…

Unterstützen Sie uns:
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.


Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Bisherige Berichte auf Basis der Daten von VigiAccess

  1. COVID-19 Impf-Verbrechen: 4.65 Millionen Nebenwirkugen, 25.390 Tote, gehäufte Belege für schwere Nebenwirkungen bei nicht vorhandener Wirkung
  2. Das Leben der Anderen: Polit-Darsteller stören 4,6 Millionen Nebenwirkungen und 25.156 Tote in nur einer Datenbank nicht die Bohne
  3. Perspektivenwechsel: Wie gefährlich ist Impfung als solche? 4.5 Millionen Meldungen zu Nebenwirkungen nach COVID-19 “Impfung” – 25.080 Tote
  4. Sicher und Effektiv: von implodierenden Lügengeschichten, 4,4 Millionen Nebenwirkungen, 24.963 Toten und wachsendem Widerstand gegen die Impf-Mafia
  5. Lassen Sie sich nicht einlullen: 4,3 Millionen Nebenwirkungen nach COVID-19 “Impfung”, und die nächste Massenspritzkampagne steht bevor
  6. Verraten und verkauft: 4.240.325 Meldungen von Nebenwirkungen nach COVID-19 “Impfung” und EMA lässt dennoch neuen “Impfstoff” UNGEPRÜFT zu
  7. COVID-19 “Impfstoffe” – ein paar Nebenwirkungen: 4.182.261 und ein paar Fehlgeburten – Das Vertuschungsvolumen wächst und wächst
  8. 4.134.959 seltene Fälle seltener Nebenwirkungen – Absatz von COVID-19 Impfbrühen geht zurück, Meldungen zu Nebenwirkungen steigen unverändert
  9. Daten einer Impf-Katastrophe: 4,1 Millionen Nebenwirkungen, 23.675 Tote, schwere COVID-19-Erkrankungen nach “Impfung” explodieren
  10. Explodierende Fallzahlen: Die Nebenwirkungen von COVID-19 Impfstoffen gehen durchs Dach der WHO-Datenbank
  11. Profit frisst Gewissen oder: Trotz Rückgang des Impf-Enthusiasmus: Meldungen zu Nebenwirkungen steigen weiter: 3.917.924 – darunter 22.780 Todesmeldungen
  12. 22.294 Tote, 3.830.737 Meldungen und nun Amyloidosis – COVID-19 Impfschäden-Datenbank der WHO wächst und wächst
  13. Impfschäden: 3,8 Millionen Meldungen, individuelle Leidensgeschichten und wissenschaftliche Belege
  14. Dreimillionensiebenhundertzwanzigtausend dreihunderteinundachtzig – Kinder und Jugendliche überproportional von Nebenwirkungen betroffen
  15. Medical Misinformation: 3,7 Millionen Mal, 21.577 Fake Death alle bei der WHO verzeichnet
  16. 3.6 Millionen gemeldete Nebenwirkungen, 21.336 Tote – tun wir einfach so, als sei nichts gewesen [WHO-Datenbank]
  17. Um ein Vielfaches mehr Tote als bei Impfung normal – 3.614.767 Meldungen von Nebenwirkungen, 21.336 Tote [WHO-Datenbank]
  18. Rasanter Anstieg bei Schlaganfällen – 3.566.757 Meldungen zu Nebenwirkungen, 21.086 Tote
  19. 20.770 Tote nach Impfung und 3,5 Millionen Nebenwirkungen, die es nach Ansicht von Karl Lauterbach nicht gibt
  20. Durch Krankheit vor Erkrankung geschützt! Bluterkrankungen nach COVID-19 Impfung nehmen deutlich zu – 3,5 Millionen Nebenwirkungen in einer Datenbank
  21. Entzündete Lymphknoten, Autoimmunerkrankungen, 3,4 Millionen Meldungen und mehr als 20.000 Tote nach COVID-19 Impfung [WHO-Datenbank]
  22. 3.33 Millionen Nebenwirkungen, 19.545 Tote, Herz-, Blut- und Autoimmunerkrankungen – Lauterbach: COVID-19 “Impfstoffe so gut wie nebenwirkungsfrei”
  23. Seien sie froh, wenn Ihnen nur der Kamm schwillt: Nach COVID-19 Impfung – Zellen und Geimpfte sterben: 19.292 mittlerweile
  24. Immer mehr angeblich seltene Nebenwirkungen: 3.2 Millionen Einzelfälle in nur einer Datenbank
  25. Einblutungen nach Impfung – 3.2 Millionen Nebenwirkungen und 18.747 Tote
  26. Myokarditis nach COVID-19 Impfung immer häufiger 3,15 Millionen Meldungen, 18.432 Tote
  27. Impfpflicht trotz “Versagen” nach COVID-19 Impfung und mehr als 3 Millionen weiteren Nebenwirkungen
  28. Abnormalität: Mehr als 3 Millionen Nebenwirkungen machen angebliche “Impfstoff-Sicherheits-Überwachung” zu einem schlechten Witz
  29. Die COVID-19 Schutzimpfung, die schwere Erkrankungen an COVID-19 zur Folge hat: 17.289 Tote nach Impfung in Datenbank der WHO erfasst
  30. Kaum Nutzen, viel Schaden: Fast 3 Millionen Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung in WHO Datenbank
  31. Politik, die krank macht: 2.873.250 Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung, darunter 16.734 Tote
  32. Erkrankungen nach COVID-19 Impfung nehmen massiv zu: 2.841.988 gemeldete Nebenwirkungen
  33. Rote Linien: 2.739.819 körperlicher Unversehrtheit sind durch COVID-19 Impfungen bereits überschritten
  34. 2.706.410 Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung – alles ganz normal – Lassen Sie sich impfen, damit es noch mehr werden
  35. 2.642.138 Nebenwirkungen: Ab wann ist Impfpflicht vorsätzliche Körperverletzung?
  36. Ganz normale Impfstoffe – ganz normale Nebenwirkungen? 15.367 Tote, 2.586.558 Meldungen
  37. Aussitzen – Ignorieren – Peanuts: 2.528.564 Menschen mit Nebenwirkung nach Impfung, 15.043 Tote zählen nicht
  38. Dunkelziffer von mehreren 100.000 Impfdurchbrüchen und 2,5 Millionen Meldungen über Nebenwirkungen nach COVID-19 Impfung/Gentherapie
  39. Die Kunst, Nebenwirkungen zu übersehen: 2.377.093 Meldungen, 14.371 Tote nach COVID-Impfung
  40. Nichts Besonderes: Nur 2323143 Nebenwirkungen und 14104 Tote
  41. COVID-19: Das unglaubliche Ausmaß der Nebenwirkungen – Herzerkrankungen schießen in die Höhe
  42. Das Impf-Spiel mit dem Leben der Anderen: Starker Anstieg von Herzmuskelentzündung und COVID-19 nach Impfung
  43. COVID-Erkrankungen nach Impfung immer häufiger – nach Beginn der Impfung von Kindern: Myokarditis nimmt deutlich zu
  44. 2 Millionen Meldungen zu Nebenwirkungen – COVID-Erkrankung nach Impfung immer häufiger
  45. COVID-19-Impfstoffe: Oberflächliche statt genau Überwachung – Nebenwirkungen, von denen niemand wissen will
  46. COVID-19-Impfung versagt: Das zeigen nun auch die Daten der WHO
  47. Impf-Wunder oder Impf-Betrug? Merkwürdigkeiten der WHO-Datenbank
  48. COVID-Impfstoffe: 1.75 Millionen Meldungen zu Nebenwirkungen, Zunahme bei Pneumonie, COVID-19, Schlaganfällen und Herzerkrankunge [WHO Datenbank]
  49. COVID-19-Impfstoffe: Schlaganfälle nehmen in WHO-Datenbank überproportional zu
  50. WHO-Datenbank: Mehr als 1,6 Millionen gemeldete Nebenwirkungen, 10.554 Tote, überproportional viele Herzerkrankungen nach COVID-Impfung
  51. Immer mehr COVID-Erkrankungen nach Impfung – Auch Fälle von Lähmungen und Herzerkrankungen nehmen zu. Mehr als 10.000 Tote in Datenbank der WHO
  52. Immer mehr Tote: Nebenwirkungen von COVID-19-Impfstoffen
  53. Tod nach COVID-Impfung: sprunghafter Anstieg
  54. 8.343 Todesfälle und zumeist innere Blutungen : Nebenwirkungen der COVID-19-Impfstoffe
  55. Fast überall Thrombosen: Nebenwirkungen nach COVID-19-Impfung
  56. 7.407 Tote nach Impfung – Im Durchschnitt 85 Tote pro Tag
  57. Exorbitant erschreckendes Ausmaß: COVID-19-Impfstoff-Nebenwirkungen im Vergleich mit anderen Impfstoffen
  58. COVID-19-Impffolgen: WHO-Datenbank mit mehr als 900.000 Meldungen und 6.029 Toten


Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org
Wenn Ihnen gefällt, was Sie bei uns lesen, dann bitten wir Sie, uns zu unterstützen.
ScienceFiles lebt weitgehend von Spenden.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:
Zum Spenden einfach klicken


Oder über unser Spendenkonto bei Halifax: ScienceFiles Spendenkonto:
HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):
  • IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
  • BIC: HLFXG1B21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.
Print Friendly, PDF & Email
23 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!