Prunella vulgaris und Suramin blocken SARS-CoV-2

Unter den Studien, die uns in den letzten Tagen aufgefallen sind, steht die von Zhujun Ao, Mable Chan, Maggie Jing Quyang et al. ganz oben. Wie die Namen leicht erkennen lassen, handelt es sich hier um kanadische Wissenschaftler, die an der University of Manitoba, im dortigen Department of Medical Microbiology, arbeiten.

Sie haben eine bemerkenswerte Studie vorgelegt, die das hier zum Gegenstand hat:

Links sehen Sie Prunella Vulgaris, in Deutschland bekannt als “Kleine Braunelle”, Rechts sehen sie ein Medikament, das auf der chemischen Verbindung “Suramin” basiert. Suramin wurde 1916 von Oskar Dressel, Richard Kothe und Bernhard Heymann synthetisiert. Die Verbindung erhielt zunächst die Bezeichnung Bayer 205 – Bayer & Co, war das Unternehmen, bei dem die drei Chemiker beschäftigt waren. Später wurde es unter dem Handelsnamen Germanin auf den Markt gebracht. Es war das erste wirkungsvolle Medikament gegen die Schlafkrankheit.



Beide, Prunella Vulgaris und Suramin spielen die Hauptrollen in der wissenschaftlichen Studie von Ao et al. (2020), über die wir hier berichten. Die Studie ist eine Zellstudie, d.h. im Labor gezüchtete und im Labor mit SARS-CoV-2 infizierte Zellen werden im Labor mit einer Lösung aus Prunella Vulgaris und mit Suramin versetzt, um zu untersuchen, wie die Verbreitung von SARS-CoV-2 durch die beiden Stoffe beeinflusst wird.

Ergebnis:

“By using this SCoV2-SP- pseudovirus system, we have provided evidence for the first time that the CHPV can efficiently prevent infections mediated by both SARS-CoV2-SPD614 and -SPG614 pseudovirus infection in 293TACE2 cells and significantly block the infection of wildtype SARS-COV-2 in Vero cells. We also revealed that CHPV blocks the entry of virus by directly interrupting the interaction of SARS-CoV2-SP and ACE2 receptor by in vitro ELISA assay (Fig. 4 ). Interestingly, the presence of CHPV at one hour post-infection is still able to efficiently inhibit SARS-Cov2-SP pseudovirus infection (Fig. 4), suggesting that CHPV may not only target SP/ACE2 binding, but may also act on the following fusion step(s). Overall, our results provide convincing evidence for CHPV as a potential blocking agent against SARS-COV-2 infection. In agreement with a recent study [33] that suramin can inhibit SARS-COV-2 virus infection, we further provide evidence that suramin is able to directly block SARS-CoV-2 SP-ACE2 interaction (Fig. 4D) and different SARS-CoV-2 SP variants mediated virus entry (Fig 3, 4, and 5).”

Quelle: Ao et al.

Die Fähigkeit von SARS-CoV-2 an den ACE2-Rezeptor menschlicher Zellen anzudocken, wird durch Prunella Vulgaris (CHPV) unterbunden, aber nicht nur das, Prunella Vulgaris ist eine Prophylaxe, es beugt einer Infektion mit COVID-19 vor und ist zudem in der Lage, eine vorhandene Infektion einzudämmen und SARS-CoV-2 daran zu hindern, einen Organismus zur Virenproduktionsstätte umzufunktionieren. Wie gesagt sind das Ergebnisse von Laborstudien, aber es gibt keinen Grund anzunehmen, dass Prunella Vulgaris diese erstaunliche Fähigkeit im wirklichen Leben nicht haben sollte.

Für Suramin können die Autoren ebenfalls bestätigen, dass das Mittel in der Lage ist, SARS-CoV-2 daran zu hindern, in menschliche Zellen einzudringen, mit anderen Worten: Suramin und Prunella Vulgaris stellen eine Immunität von Organismen gegen SARS-CoV-2 her.

Prunella Vulgaris ist im Englischen Sprachraum als “common self-heal”, oder “heal-all” bekannt. Der Name könnte sich als sehr passend herausstellen.


Ao, Zhujun, Chan, Mable, Jing Ouyang, Maggie, Abiola, Olukitibi Titus, Mahmoudi, Mona, Kobasa, Darwyn & Yoa, Xiaojian (2020). Prunella Vulgaris Extract and Suramin Block SARS-coronavirus 2 Virus Spike Protein D614 und G614 Variants Mediated Receptor Association and Virus Entry in Cell Culture System. BioRxiv.



Seit Ende Januar besprechen wir Studien zu SARS-CoV-2. Damit gehören wir zu den wenigen, die das neue Coronavirus seit seinem Auftauchen verfolgt und den Niederschlag, den es in wissenschaftlichen Beiträgen gefunden hat, begleitet haben. Die folgenden Texte dokumentieren diese Tätigkeit in einer Weise, die uns, als privates Blog, das in keiner Weise mit der finanziellen Ausstattung öffentlich-rechtlicher Anstalten konkurrieren kann, stolz macht.

Gutes, so hieß es früher, muss nicht teuer sein. Aber auch ein privates Blog muss von irgend etwas leben.

Deshalb unsere Bitte: Tragen Sie dazu bei, dass wir als Freies Medium weiterbestehen.

Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Transferwise Europe SA
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TRWIBEB1XXX
  • IBAN: BE54 9670 1430 1297

 

 


Fakten zu SARS-CoV-2/COVID-19:




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


ScienceFiles-Shop


Print Friendly, PDF & Email
11 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

ScienceFiles, das sind:


  • neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse;
  • aktuelle Informationen;
  • entblößte Junk Science ;
  • entlarvte öffentlich-rechtliche Fake News;
  • Widerstand gegen die Politisierung des Privaten und vieles mehr;

Seit 7 Jahren sind wir unserer kritisch-rationalen Agenda verpflichtet. Seit 7 Jahren wachsen wir: Mehr Leser, mehr Beiträge, mehr Aufwand.
Ohne Ihre Unterstützung wäre dieses Wachstum nicht möglich, denn: Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns zwischen 250 Euro und 350 Euro. Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box